TSV Lautrach/ Illerbeuren e.V.

Abteilung Tennis

Krattlercup und Edelmausturnier

2019: Kathrin Heinle gewinnt Edelmausturnier, Martin Heinle den Krattlercup

In der Zeit vom 05.-21.09.2019 wurde unser beliebter Krattler-Cup und das Edelmäuse-Turnier durchgeführt. 7 Herren und 7 Damen waren am Start und kämpften um die beiden begehrten Wanderpokale. Die Turniere wurden in einem KO-System mit Trostrunde gespielt, so dass jedem Teilnehmer mindestens 2 Spiele garantiert waren. Erfreulich war, dass auch Teilnehmer am Start waren, die zum ersten Mal Turniererfahrung schnupperten. Am vergangenen Wochenende fanden bei optimalen Tenniswetter vor einer stattlichen Zuschauerkulisse die Finalspiele auf der Tennisanlage im Gießen statt. Beim Edelmäuse-Turnier standen sich zunächst im Spiel um Platz Tina Pasa und Jasmin Waldmann gegenüber. In einem interessanten und spannenden Match konnte sich dabei Tina mit 3:6, 6:3 und 10:7 im Match-Tiebreak durchsetzen. Parallel hierzu spielten Reinhold Musch und Roland Bufler das Spiel um Platz 3 beim Krattler-Cup. Reinhold konnte das interessante und ausgeglichene Spiel mit 6:4, 6:1 für sich entscheiden. An dieser Stelle wünschen wir unserem Reinhold alles Gute für seine in der kommenden Woche anstehenden Knie-OP. Im Anschluss folgte das Endspiel des Edelmäuse-Turniers zwischen Kathrin Heinle und Jenny Härle. Für Kathrin war es nach 2013 die zweite Finalteilnahme, Jenny stand erstmalig im Endspiel. Jenny wehrte sich tapfer, aber Kathrin war an diesem Tag eine Klasse für sich. Kathrin spielte nahezu fehlerfrei und konnte das Finale mit 6:1, 6:1 für sich entscheiden und wurde somit verdiente Edelmaus 2019. Den krönenden Abschluss eines tollen Tennistages bildete das Finale im Krattler-Cup 2019 zwischen Martin Heinle und Wolfgang Heuchele. Martin stand bereits in den 80-er-Jahren schon einmal im Endspiel des prestigeträchtigen Krattler-Cups, für Wolfgang war es die erste Finalteilnahme. In einem ausgeglichenen und spannenden Match, in welchem hart umkämpfte Ballwechsel, spektakuläre Netzangriffe und große Laufbereitschaft zu sehen waren, hatte Martin letztendlich das glücklichere Ende für sich und konnte sich denkbar knapp mit 6:7,6:1 und 10:8 im Match-Tiebreak durchsetzen und wurde verdienter Oberkrattler 2019. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiter Michael Hengler bei allen Teilnehmern, den Kuchenbäckerinnen und den Finalteilnehmern für das tolle Buffet, mit welchem die Zuschauer im Anschluss an die Siegerehrung verwöhnt wurden. Die Tennisabteilung gratuliert allen Siegern und Platzierten ganz herzlich. wv

_______________________________________

 

2018: Ehepaar Grauer gewinnt Edelmausturnier und Krattlercup

Erstmals in der über 30-jährigen Geschichte von Krattlercup und Edelmausturnier hat ein Ehepaar gleichzeitig beide Pokale gewonnen. Gudrun Grauer gewann das Edelmausturnier, Bernd Grauer den Krattlercup.

Optimales Tenniswetter herrschte am Finaltag der Hobbyturniere der Tennisabteilung des TSV-Lautrach-Illerbeuren am Samstag, 11. August 2018. Leider nur 6 Damen und 10 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und kämpften vom 29. Juli bis 11. August um die Pokale. Die Vorjahressieger Nadja Hengler und Uwe Schreiner waren nicht am Start und konnten ihre Titel nicht verteidigen.

Bei den Damen wurde im Gruppenmodus gespielt, d.h. in zwei Gruppen, wo jede gegen jede spielt. Die Halbfinale spielten Anne Penndorf gegen Tina Pasa und Gudrun Grauer gegen Siggi Schreiner. Anne und Grudrun gewannen ihre Spiele und erreichten damit das Finale.

Im Halbfinale der Herren waren Bufler Roland und Härle Josef auf der einen Seite, Bernd Grauer und Philipp Schwarz auf der anderen Seite. Josef und Bernd gewannen ihre Begegnungen und waren die Finalisten des Krattlercups.

Martin Heinle und Philipp Schwarz, die über die Trostrunde um Platz 3 spielten, eröffneten am Finaltag die Spiele. Philipp gewann das kleine Finale mit 6:1, 6:3. Das Spiel um Platz 3 der Damen zwischen Siggi Schreiner und Tina Pasa wird zu einem späteren Zeitpunkt gespielt. Um 16.30 Uhr begann das Finale der Edelmäuse zwischen Gudrun Grauer und Anne Penndorf. Und es wurde ein zweieinhalb-stündiger Krimi, der an Spannung nicht zu überbieten war. Den ersten Satz gewann Gudrun 6:3, der zweite Satz, geprägt von langen Ballwechseln und vielen Einständen ging nach vier vergebenen Satzbällen von Anne und einem vergebenen Matchball von Gudrun im Satz-T-Break 7:6 an Anne. Den entscheidenden Match-T-Break entschied dann Gudrun mit 10:6 und gewann zum ersten Mal dieses Turnier. Während des Damenfinales begannen Bernd Grauer und Josef Härle das Endspiel des Krattlercups. Das Spiel dominierte Bernd, behielt immer die Oberhand und gewann das sehenswerte Finale 6:3, 6:2 und wurde zum 3. Mal Oberkrattler.

Die schönen Pokale und die Wanderpokale wurden von Yvonne Voll bei der Siegerehrung an die Sieger und Platzierten überreicht. Abteilungsleiter Michael Hengler begrüßte Zuschauer, Ehrenmitglied und Spieler. Er bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Durchführung des Turniers, bei den Schiedsrichtern Yvonne Voll und Nadja Hengler, die die Endspiele leiteten. Die Sieger und Platzierten hatten mit einem Kuchenbuffet und abends mit Würstl und Steaks vom Grill und vielen leckeren Salaten für das leibliche Wohl gesorgt. za

Edelmausturnier - kleines Finale
Das noch ausstehende Spiel um Platz 3 bei den Damen zwischen Tina Pasa und Siggi Schreiner wurde am 21. August nachgeholt. Gewonnen hat das Match Tina mit dem Ergebnis 6:3, 4:6, 10:3.

 

2017: Nadja Hengler gewinnt das Edelmausturnier, Uwe Schreiner den Krattlercup

Trotz anderer Veranstaltungen und ungemütlichem Wetter hatten sich doch viele Zuschauer zu den Endspielen von Edelmausturnier und Krattlercup auf der Tennisanlage in Illerbeuren eingefunden.

Leider nur zehn Herren und neun Damen hatten sich in die Meldelisten eingetragen und kämpften vom 27. Juli bis 12. August 2017 um die Pokale. Dabei waren einige Spieler, die schon längere Zeit nicht mehr Tennis gespielt hatten und wieder zum Schläger gegriffen haben.

Bei den Damen zogen auf der einen Seite Nadja Hengler gegen Jasmin Waldmann und auf der anderen Seite Anne Penndorf gegen Tina Pasa in die Halbfinale ein. Nadja und Anne gewannen ihre Spiele und standen sich dann im Endspiel gegenüber. Beide waren etwas nervös, kämpften aber mit teils langen Ballwechseln bis zum Ende. Nadja konnte ihren Vorjahrestitel mit 6:4 und 6:1 erfolgreich verteidigen und gewann das Turnier. Um Platz drei spielten Jasmin und Tina ein spannendes Match, das Jasmin erst im Match-Tie-Break mit 5:7, 6:4, 10:7 für sich entscheiden konnte.

Die Halbfinalbegegnungen bei den Herren waren Reinhold Musch gegen Uwe Schreiner und Roland Bufler gegen Peter Müller. Uwe hat eine längere Tennispause eingelegt und Roland hat nach 30 Jahren den Schläger wieder ausgegraben. Das spannende Halbfinale Reinhold gegen Uwe entschied Uwe für sich (7:6 und 6:4). Pit gewann das andere Halbfinale. Das Endspiel wurde aus terminlichen Gründen vorverlegt. Bereits am Dienstag siegte Uwe gegen Pit mit 6:1 und 6:4 und ist somit Oberkrattler 2017. Dritter wurde Reinhold Musch der im kleinen Finale gegen Roland als Sieger vom Platz ging.

Bei der anschließenden Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer, Spieler und Ehrenmitglieder. Yvonne Voll überreichte den Siegern und Platzierten die Pokale. Michael Hengler bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Durchführung des Turniers und den Siegern und Plazierten für das Buffet, zudem anschließend eingeladen wurde.

 

2016: Nadja Hengler gewinnt das Edelmausturnier, Reinhold Musch den Krattlercup

Viele Zuschauer hatten sich bei schönstem Tenniswetter zu den Finalspielen vom Edelmausturnier und Krattlercup auf der Tennisanlage eingefunden. Vierzig Begegnungen wurden vom 28. Juli bis 13. August 2016 ausgetragen. Es hatten sich acht Damen und 14 Herren in die Meldelisten eingetragen. Bei den Damen wurde im Gruppenmodus gespielt, d.h. in zwei Gruppen, wo jede gegen jede spielt. Erfreulich ist, dass einige Damen erst seit kurzem Tennis spielen und doch am Turnier teilgenommen haben. Siegerin der Gruppe A, Nadja Hengler spielte dann gegen die zweite der Gruppe B, Jasmin Waldmann. Gruppenerste der Gruppe B, Tina Pasa musste gegen die Gruppenzweite A, Marlene Pechter antreten. Nadja und Tina gewannen ihre Halbfinale und standen sich im Endspiel am Samstag gegenüber. Nadja gewann schnell den ersten Satz mit 6:1. Im 2. Satz wehrte sich Tina zwar noch, doch Nadja lies nicht locker und gewann auch diesen mit 6:4. Sie hat zum ersten Mal dieses Turnier gewonnen. Das kleine Finale, Jasmin Waldmann gegen Marlene Pechter, entschied Jasmin für sich und sicherte sich den 3. Platz.

Im Halbfinale der Herren waren Peter Müller und Philipp Schwarz auf der einen Seite, Reinhold Musch und Michael Hengler auf der anderen Seite. Reinhold und Pit gewannen ihre Begegnungen und standen somit im Finale. In einem spannenden Spiel behielt Reinhold immer die Oberhand, gewann das Spiel mit 6:2 und 6:3 und wurde Oberkrattler 2016. Über die Trostrunde spielten Philipp Schwarz und Michael Hengler das kleine Finale, wo sich Philipp den 3. Platz holte.

Die schönen Pokale und die Wanderpokale wurden bei der anschließenden Siegerehrung an die Sieger und Platzierten vergeben. Abteilungsleiter Michael Hengler begrüßte Zuschauer, Spieler und Ehrenmitglieder. Er bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Durchführung des Turniers, bei den Schiedsrichtern Yvonne und Wolfgang Voll, die die Endspiele leiteten sowie den Siegern und Platzierten für das reichhaltige Buffet, zu dem anschließend eingeladen wurde.

 

 

2015: Ruth Heuchele gewinnt das Edelmausturnier, Bernhard Schwarz den Krattlercup

Trotz bestem Badewetter hatten sich sehr viele Zuschauer am Samstag, 8. August 2015 auf der Tennisanlage eingefunden. Es war Finaltag der beliebten Hobbyturniere, Edelmaus und Krattler. Der Krattlercup wurde dieses Jahr zum 30. Mal ausgespielt; erstmals gewann Reinhold Musch 1986. Das Edelmausturnier gibt es seit 1987. Die Turniere müssen 3 x gewonnen werden, dann darf der Wanderpokal behalten werden. Die Sieger müssen dann eine mehrjährige Pause einlegen, bis sie wieder am Turnier teilnehmen dürfen. Acht Damen und 15 Herren hatten in den letzten drei Wochen seit 23. Juli 2015 in über 40 Begegnungen um die Pokale gekämpft.

Bei den Damen wurde im Gruppenmodus gespielt, d.h. in jeder Gruppe jede gegen jede. Gruppensiegerin der Gruppe A wurde Silvia Schwarz, der Gruppe B Ruth Heuchele. Die Halbfinalbegegnungen konnten die Gruppensiegerinnen jeweils für sich entscheiden. So spielten im kleinen Finale um Platz 3 Gudrun Grauer gegen Anne Penndorf, wo Gudrun als Siegerin mit 6:1, 6:1 vom Platz ging. Im Finale Ruth gegen Silvia konnte Silvia ihre Nervosität kaum ablegen. Ruth zeigte in einem überlegenen Spiel ihre ganze Routine, obwohl sie schon länger an keinem Turnier teilnehmen konnte. Beim Stand von 5:1 hatte sie schon zwei Matchbälle, die Silvia noch abwehren konnte. Dann verwandelte Ruth den 3. Matchball zum 6:2 und entschied dieses Turnier für sich, das sie vor genau 20 Jahren auch schon gewonnen hatte.

Da es sich im letzten Jahr bestens bewährt hat, wurde der Krattlercup auch dieses Jahr mit Trostrunde gespielt. Bis ins Halbfinale hatten sich die Ü60 und Ü70 Spieler Peter Müller gegen Michael Hengler und Bernhard Schwarz gegen Reinhold Rottmar sen gekämpft. Gewonnen hat die Halbfinale Peter mit 6:3 und 6:4 und Bernhard mit 7:6, 1:6, 12:10.

Über die Trostrunde hatten sich Michael und Andreas Hengler für das kleine Finale qualifiziert. Michael gewann diese Begegnung mit 6:3 und 6:3 und belegt somit den 3. Platz

Das Finale zwischen Bernhard und Peter war ein hochklassiges, spannendes, von langen Ballwechseln der beiden laufstarken Finalisten geprägtes Spiel. Bernhard dominierte von Anfang an, gewann den 1. Satz mit 6:1 und ging im 2. Satz mit 4:1 in Führung. Doch Peter gab nicht auf und erkämpfte sich von da an jedes Spiel bis zum Satzgewinn von 6:4. Nun musste wieder der Match-T-Break entscheiden. Beide Spieler holten ihre letzten Reserven und kämpften um jeden Punkt, bis Bernhard den 3. Matchball zum 10:8 verwandelte und erstmals Oberkrattler wurde.

Bei der anschließenden Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer, Spieler und Ehrenmitglieder. Sportwart Wolfgang Voll überreichte den Siegern und Platzierten die Pokale und den Siegern Ruth und Bernhard zusätzlich die schönen Wanderpokale. Michael Hengler bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Durchführung des Turniers und den Siegern und Plazierten für das reichhaltige Buffet,   zu dem anschließend eingeladen wurde. za

 

 
2014: Bernd Grauer gewinnt den Krattlercup, Lissi Zabransky das Edelmausturnier

18 Herren und 8 Damen hatten sich zum Krattlercup bzw. Edelmausturnier gemeldet, das vom 5. Juni bis 21. Juni 2014 durchgeführt wurde. Am vergangenen Wochenende waren nun die Finalspiele.

 

Das Edelmausturnier wurde im Gruppenmodus gespielt, d. h. in jeder Gruppe jede gegen jede. Das Spiel um Platz 3 gewann in einem hart umkämpften Match Nadja Frank gegen Elke Müller mit 6:3, 4:6, 10:3. Das Finale zwischen Silvia Schwarz und Lissi Zabransky wurde bereits am Freitag gespielt. Lissi gewann das spannende Match mit 6:3, 6:2 und konnte den Titel vom Vorjahr verteidigen.

 

Der Krattlercup wurde erstmals mit Trostrunde gespielt, was sich gut bewährt hat. So hat jeder Spieler mindestens zwei Spiele zu absolvieren. Im Halbfinale spielten Reinhold Musch gegen Peter Müller und Reinhold Rottmar sen. gegen Bernd Grauer. Reinhold Musch gewann das Match, Reinhold Rottmar musste verletzt aufgeben.  So kam es zu einer Neuauflage des Finales vom Vorjahr: Reinhold Musch gegen Bernd Grauer. In einem spannenden, tollen Finale konnte sich diesmal Bernd durchsetzen und wurde mit 7:6 und 6:3 Oberkrattler 2014. Das Spiel um Platz 3 gewann Peter Müller gegen Martin Heinle. Wir gratulieren den Siegern und Plazierten.

 

 

 

2013: Reinhold Musch gewinnt Krattlercup, Lissi Zabransky das Edelmausturnier

Sehr viele Zuschauer hatten sich am 3. August 2013 bei hochsommerlichen Temperaturen auf unserer Tennisanlage in Illerbeuren eingefunden, denn es standen an diesem Tag ja auch die Finalspiele um den prestigeträchtigen Krattler-Cup und dem Edelmäuseturnier auf dem Programm. Die Zuschauer konnten im Schatten sitzen und  unterhaltsame und spannende Spiele verfolgen, während die Spieler bei großer Hitze so richtig ins Schwitzen kamen. Doch es hat allen richtig Spaß gemacht und es war ein netter und unterhaltsamer Endspieltag.

20 Herren und immerhin acht Damen hatten sich zu den Turnieren in die Meldelisten eingetragen. Besonders erfreulich war dabei, dass in diesem Jahr wieder einige dabei waren, die schon länger nicht mehr Tennis gespielt hatten oder nur im Tennistraining teilnahmen und daher längere Zeit keine Matches mehr ausgetragen hatten.

Im Halbfinale des Krattler-Cups trafen in der oberen Hälfte Bernd Grauer und Philip Schwarz, der zum ersten Mal am Krattler-Cup teilnahm, und in der unteren Hälfte Reinhold Musch und Pit Müller, aufeinander. Die hart umkämpften Halbfinalbegnungen wurden hierbei erst im Match-Tie-Break zu Gunsten von Reinhold bzw. im Tie-Break zu Gunsten von Bernd entschieden.

Die Halbfinale  beim Edelmäuseturnier gewannen Kathrin Heinle gegen Nadja Frank und Lissi Zabransky gegen Heike Rottmar.

Am Finaltag um 14.00 Uhr, bei Temperaturen über 30°C, waren die Spiele um die Platz 3 angesetzt. Spannend war das Spiel zwischen Philip und Pit, das Philip mit 6:4 und 7:6 für sich entscheiden und somit Platz 3 erringen konnte. Parallel spielten Heike und Nadja. Die Edelmäuse ließen die ganze Sache etwas lockerer angehen und unterhielten u.a. auch das Publikum vorzüglich. Nadja gewann die Begegnung 6:4 und 6:2 und wurde somit Dritte.

Beim anschließenden Edelmäuse-Finale zwischen Kathrin und Lissi herrschten immer noch tropische Temperaturen. Kathrin ging gleich in Führung und beide kämpften in einem ausgeglichenen und laufstarken Spiel um jeden Ball. Viele Spiele gingen über Einstand, wobei Lissi dann meist die entscheidenden Punkte machte. Nach fast eineinhalb Stunden in sengender Hitze endete das Finale mit 6:2, 6:2 für Lissi. Somit konnte Lissi erfolgreich ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurde verdiente Edelmaus 2013. Herzlichen Glückwunsch.

Dann kam das Krattler-Finale und siehe da, der Himmel bewölkte sich und es wurde auf einmal ganz angenehm zu spielen. Reinhold und Bernd zeigten ein tolles Match, geprägt von langen, schönen Ballwechseln, starken Aufschlägen und laufstarken Einsätzen. Den 1. Satz konnte Reinhold mit 7:5 für sich entscheiden. Im 2. Satz fand Bernd nicht mehr so gut  ins Spiel, Reinhold ließ nicht locker und gewann auch den 2.Satz mit 6:2. Nach langjähriger Turnierabstinenz wurde Reinhold verdienter Oberkrattler 2013. Herzlichen Glückwunsch.

Bei der anschließenden Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer, Spieler und Ehrenmitglieder. Er bedankte sich bei der Turnierleitung für die Durchführung der Turniere sowie bei den Siegern und Plazierten für das reichhaltige Buffet, zu dem anschließend eingeladen wurde.


 

anlage.jpg