TSV Lautrach/ Illerbeuren e.V.

Abteilung Tennis

Vereinsmeisterschaften

Yvonne Oexle und Heiko Böck Vereinsmeister 2019

Optimales Tenniswetter war bei den Endspielen der Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung am Samstag, 24. August 2019. Es hatten sich zahlreiche Zuschauer zu den spannenden Finalspielen eingefunden. Acht Damen und 14 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und 48 Begegnungen ausgetragen.

Die Damenkonkurrenz wurde im Gruppenmodus gespielt, wo jede gegen jede spielte. In den Halbfinalspielen, in dem jeweils die Gruppensiegerin gegen die Zweite der anderen Gruppe spielte, gewannen Jasmin Grund und Yvonne Oexle und bestritten somit das Finale. Der erste Satz war sehr ausgeglichen und ging mit 6:4 an Yvonne. Im zweiten Satz hatte Yvonne bei 5:1 bereits den ersten Matchball, den Jasmin abwehrte. Nach einer Spielzeit von fast zwei Stunden verwandelte Yvonne den 3. Matchball zum 6:2 Endstand. Bereits am Vortag wurde das kleine Finale zwischen Lea Heuchele und Anne Penndorf ausgetragen, das Lea mit 6:2 und 6:2 gewann.

Bei den Herren spielte Heiko Böck gegen Markus Heinle auf der einen und Oliver Bohr gegen Tobias Mayer auf der anderen Seite die Halbfinale. Heiko sicherte sich mit einem 7:5/7:6  gegen Markus die Endspielteilnahme und Oliver Bohr zog mit 6:2/6:1 ins Finale ein. Im ersten Satz hatte Heiko beim Stand von 5:4 bereits drei Satzbälle, die Oli abwehrte und nach einer Stunde den Satz mit 7:5 für sich entscheiden konnte. Der zweite Satz war ganz ausgeglichen, den dann Heiko mit 6:4 gewann. So musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Nach zwei Stunden Spielzeit entschied Heiko den Matchtiebreak mit 10:5 für sich und wurde zum 5. Mal Vereinsmeister der Erwachsenen. Das ebenso spannende Spiel um Platz drei gewann Tobias Mayer gegen Markus Heinle mit 6:3 und 7:5.

Es war schon fast dunkel, als Sportwart Wolfgang Voll die Siegerehrung vornahm und den noch anwesenden Siegern und Plazierten schöne Pokale überreichte. Er bedankte sich bei den Spielern, Turnierleitern, Platzwart, Wirt und den aktiven Spielern. Nach der Siegerehrung gab es Würstel und Steaks, gegrillt von Roland Bufler mit einem reichhaltigen Salatbuffet. Anschließend wurden im schön dekorierten Tennisheim die Sieger noch gefeiert. za

_____________________________________

Michaela Grund und Martin Kneppler Vereinsmeister 2018

Optimales Tenniswetter war während des Turniers bei den Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung, die vom 28. Juni bis 21. Juli 2018 ausgetragen wurden.13 Damen und 13 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und es wurden ca. 30 Begegnungen absolviert.

Das eine Halbfinale der Herren bestritten Vorjahressieger Heiko Böck und Tobias Mayer, das Heiko mit 6:2 und 6:4 für sich entschied. Martin Kneppler gewann das andere Halbfinale gegen Oliver Bohr mit 6:3 und 7:5 und zog somit ins Finale ein. Als das Herrenfinale starten sollte, regnete es erst mal richtig los. Als dann doch gespielt werden konnte, waren leider schon einige Zuschauer wieder nach Hause gegangen. Martin und Heiko spielten dann ein hochklassiges, spannendes Finale, teils wieder bei strömendem Regen. Laufstark, mit langen Ballwechseln, oftmals Einstand spielten beide bestes Tennis. Martin machte die entscheidenden Punkte und verwandelte den dritten Matchball zum 6:2 und 7:5 Endstand. Er ist somit zum 6. Mal Vereinsmeister der Erwachsenen. Das Spiel um Platz 3, das schon am Freitag gespielt wurde, gewann Oliver Bohr gegen Markus Heinle 7:6 und 6:3.

Bei der Damenkonkurrenz spielten Michaela Grund und Jasmin Grund, sowie Lisa Mader und Lea Heuchele die Halbfinale. Michaela gewann 7:5 und 6:0 gegen Jasmin. Lisa und Lea lieferten sich einen Tenniskrimi, der an Spannung nicht zu übertreffen war und erst im Match-Tie-Break für Lea entschieden wurde (6:1, 6:7, 10:5). Michaela und Lea spielen somit das Finale, das erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen werden kann. Das kleine Finale um Platz 3 gewann Regina Goldhofer gegen Jasmin Grund mit 6:4 und 6:2.

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die Zuschauer, besonders Ehrenmitglied Franz Wenisch und bedankte sich bei den Turnierleitern, dem Platzwart, dem Wirt und bei den aktiven Spielern für die Durchführung der Turniere. Er gratulierte den Siegern und Platzierten, die von Yvonne Voll in Vertretung von Sportwart Wolfgang Voll schöne Pokale in Empfang nehmen konnten. Mit Steaks und Würstl vom Grill und einem reichhaltigen Salatbuffet fand der Finaltag seinen Ausklang.

Das Damenfinale der diesjährigen Vereinsmeisterschaft wurde am Finaltag vom Krattlercup und Edelmausturnier am 11. August nachgeholt. Michaela Grund und Lea Heuchele hatten ihre Halbfinale gegen Jasmin Grund bzw. Lisa Mader gewonnen. Im Finale spielte Michi von Anfang an druckvoll und sicher. Lea spielte tolles Tennis, doch die routinierte Michi machte die entscheidenden Punkte. Sie gewann das sehr sehenswerte Match 6:3, 6:2 und wurde zum 5. Mal Vereinsmeisterin, zum 3.Mal in Folge.

 

2017: Michaela Grund und Heiko Böck Vereinsmeister 

Optimales Tenniswetter war bei den Endspielen der Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung am Samstag, 17. Juni 2017. Die Zuschauer konnten spannende Finalspiele sehen, die alle in zwei Sätzen entschieden wurden, es musste kein Match-T-Break gespielt werden. Sechs Damen und 16 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und es wurden ca. 30 Begegnungen absolviert.

Die Damenkonkurrenz wurde im Gruppenmodus gespielt, wo jede gegen jede spielte. Gruppensieger wurden Yvonne Voll und Michaela Grund, die dann ihre Halbfinalspiele gewannen und somit das Finale bestritten. Wie im letzten Jahr und zum siebten Mal standen sich Yvonne und Michaela in einem Finale gegenüber. Auch dieses Jahr behielt Michaela die Oberhand, machte die entscheidenden Punkte und verteidigte ihren Titel vom Vorjahr mit 6:1 und 6:4. Sie wurde zum vierten Mal Clubmeisterin bei den Erwachsenen. Platz 3 belegte Lea Heuchele die gegen Carina Rabus mit 6:0 und 6:3 das kleine Finale gewann.

Bei den Herren spielten Vorjahressieger Oliver Bohr und Niklas Breimeier auf der einen Seite und Reinhold Musch gegen Heiko Böck auf der anderen Seite die Halbfinale. Oliver sicherte sich mit einem 7:6 und 6:2 gegen Niklas die Endspielteilnahme und Heiko Böck zog mit 6:3 und 6:2 gegen Reinhold ins Finale ein. Heiko und Oli sind schon öfters im Endspiel gestanden, 2015 auch schon gegeneinander. Es war ein spannendes Spiel mit vielen langen Ballwechseln, beide spielten laufstark bestes Tennis. Heiko gewann dieses Match mit 6:4 und 6:1 und wurde zum auch zum vierten Mal Clubmeister der Erwachsenen. Über die Trostrunde spielten Reinhold Musch und Thomas Grund das kleine Finale, das Thomas mit 7:6 und 7:5 für sich entschied.

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die Zuschauer, die Ehrenmitglieder und bedankte sich bei den Turnierleitern, Platzwart, Wirt und bei allen aktiven Spielern für die Durchführung der Turniere. Er gratulierte den Siegern und den Platzierten, die schöne Pokale in Empfang nehmen konnten. Mit Steaks und Würstl vom Grill und einem reichhaltigen Salatbuffet fand der Finaltag seinen Ausklang.

 

2016: Michaela Härle und Oliver Bohr Vereinsmeister

Zu den Endspielen der Vereinsmeisterschaft Damen und Herren 2016 hatten sich zahlreiche Besucher auf der Tennisanlage eingefunden. Und es gab spannende Spiele zu sehen. 22 Herren und elf Damen hatten sich in die Meldelisten eingetragen und spielten vom 1. Juli bis 23. Juli ca. 50 Begegnungen aus.

Die Halbfinale der Damen wurden von Yvonne Voll gegen Lea Heuchele und auf der anderen Seite von Michaela Härle gegen Carina Wassermann bestritten. Souverän gewannen Yvonne und Michaela die Halbfinale und so standen sich die Beiden im Finale gegenüber. Und es wurde ein hochklassiges, spannendes Match. Den 1. Satz gewann Yvonne mit 6:3. Der 2. Satz war hart umkämpft mit schönen, langen Ballwechseln, den Michaela mit 7:5 nach Hause brachte. Den entscheidenden Match-T-Break gewann dann Michaela mit 10:6 und wurde zum dritten Mal Clubmeisterin. Über die Trostrunde spielten Lea Heuchele und Carina Rabus um Platz 3, wo Lea mit 6:4 und 6:4 das Spiel für sich entschied.

Die Halbfinale der Herren wurden von Heiko Böck gegen Matthias Knoop und Dominikus Braun gegen Oliver Bohr ausgetragen. Heiko musste beim 3:0 aufgeben und Oliver gewann gegen Dominikus 6:2 und 6:2. Die Endspielpaarung hieß somit Matthias gegen Oliver. Hatte das Regenwetter beim Damenfinale gerade noch so gehalten, regnete es beim Herrenfinale dann gleich richtig los. So musste das Spiel beim Stand von 4:2 für Olli unterbrochen werden. Nach der Fortsetzung des Finales einen Tag später konnte Olli sich mit 6:3 und 6:1 durchsetzen. Im Finale 2015 musste sich Olli gegen Heiko geschlagen geben und 2016 wurde er zum ersten Mal Clubmeister. Das Spiel um Platz 3 konnte Tobias Mayer gegen Elias Müller mit 6:1 und 6:1 für sich entscheiden.

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer, besonders die Ehrenmitglieder und bedankte sich bei den Turnierleitern, den Schiedsrichtern, dem Platzwart, dem Wirt und bei allen aktiven Spielern für die Durchführung der Turniere. Yvonne Voll überreichte in Vertretung von Sportwart Wolfgang Voll den Siegern und Platzierten die Pokale, die anschließend zu einem tollen Buffet die Teilnehmer und Zuschauer einluden.za

 

 

2015: Anna Frey und Heiko Böck Vereinsmeister

Am Finaltag der Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung, hatten sich ca. 70 Besucher auf der Tennisanlage eingefunden. Und es gab spannende Finalspiele auf hohem Niveau zu sehen. Die Vereinsmeisterschaften wurden vom 25. Juni bis 18. Juli 2015 ausgetragen. Neun Damen und 21 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und bis zum Finale wurden exakt fünfzig Spiele absolviert.

Bei den Damen waren die Halbfinalbegegnungen Sarah Stuiber als Titelverteidigerin gegen Lea Heuchele und auf der anderen Seite Michaela Härle gegen Anna Frey. Lea gewann das spannende Halbfinale gegen Sarah im Match-T-Break. Das andere Halbfinale ging an Anna, da Michaela verletzt aufgeben musste. So hieß die Endspielpaarung Anna gegen Lea. Das ausgeglichene Match war geprägt von langen Ballwechseln und fast jedes Spiel ging über Einstand. Mit 6:4 ging der 1. Satz an Anna. Der 2. Satz war ebenso ausgeglichen und Lea führte bis zum 5:4. Alle hatten sich schon auf einen Match-T-Break eingestellt, doch Anna nahm das Heft in die Hand und gewann bis zum 7:5 alle Spiele. Nach fast zwei Stunden verwandelte Anna den Matchball und entschied das spannende Finale für sich. Über die Trostrunde spielten Sarah Stuiber und Carina Wassermann um Platz 3, wo Sarah als Siegerin vom Platz ging.

Bei den Herren erreichten drei der gesetzten Spieler die Halbfinale. Oliver Bohr gewann gegen Tobias Mayer das eine Halbfinale, das andere entschied Vorjahressieger Heiko Böck gegen Niklas Breimeier für sich. So standen sich im Finale Heiko und Oliver gegenüber. Oliver ging in kurzer Zeit mit 3:1 in Führung, Heiko holte zum 3:3 auf, führte mit 5:4, doch nach ca. 50 Minuten verwandelte Oliver den 2. Satzball zum Satzgewinn (7:5). Der 2. Satz war eine klare Angelegenheit für Heiko, er spielte konsequent gutes Tennis und hatte in kurzer Zeit den Satz mit 6:1 gewonnen. Nun musste wieder der Match-T-Break entscheiden. Dieser war die ersten Punkte ausgeglichen, doch dann lies Heiko keine Chancen für Oliver zu und verwandelte seinen 1. Matchball zum 10:4. Heiko ist zum 3. Mal Vereinsmeister bei den Erwachsenen. Das kleine Finale gewann Elias Müller gegen Niklas Breimeier (6:3 und 6:4).

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer, besonders die Ehrenmitglieder und bedankte sich bei den Turnierleitern, den Schiedsrichtern, dem Platzwart, dem Wirt und bei allen aktiven Spielern für die Durchführung der Turniere. Sportwart Wolfgang Voll überreichte den Siegern und Platzierten die Pokale, die anschließend zu einem tollen Buffet die Teilnehmer und Zuschauer einluden. za

 

 

2014:  Sarah Stuiber und Heiko Böck Clubmeister

 

Tropische Temperaturen herrschten am Finaltag der Clubmeisterschaften der Tennisabteilung. Trotz Badewetter hatten sich überraschend viele Zuschauer eingefunden, um die Finalspiele anzuschauen. Vom 26.6. bis 19.7.14 wurden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen und bis zum Finaltag waren ca. fünfzig Spiele gespielt - spannende Matches mit einigen Überraschungen.

Zwölf Damen hatten sich angemeldet. Die Vorjahresfinalistinnen Yvonne Voll und Titelverteidigerin Michaela Härle waren aus terminlichen Gründen nicht am Start. Die komplette Mädchenmannschaft war gemeldet und mischte das Teilnehmerfeld gleich ein bisschen auf. Im Halbfinale trafen Sarah Stuiber und Carina Rabus aufeinander, das Sarah mit 6:2 und 6:4 für sich entschied. Das andere Halbfinale trugen Lea Heuchele und Lissi Zabransky aus, das Lissi mit 6:3 und 6:3 gewann. So hieß die Endspielpaarung Sarah gegen Lissi. Bei gefühlten 50 Grad kämpften die beiden in einem spannenden Finale um den Titel. Lange Ballwechsel und oftmals Einstand prägten dieses ausgeglichene Match. Der erste Satz ging mit 6:2 an Sarah. Im zweiten Satz führte Lissi und hatte einige Satzbälle. Sie machte den Satz aber nicht zu, Sarah holte wieder auf und gewann auch diesen mit 7:5. Sarah Stuiber wurde zum ersten Mal Clubmeisterin. Über die Trostrunde spielten Hannah Heinzmann und Lea Heuchele in einem ausgeglichenen Match um Platz 3, das Hannah erst im Match-Tie-Break 1:6, 6:2, 10:3 für sich entscheiden konnte.

Bei den Herren waren 27 Spieler am Start, Titelverteidiger Martin Kneppler war nicht dabei. Das eine Halbfinale spielten Matthias Knoop und der Vorjahresfinalist Oliver Bohr, das Matthias gewann. Das andere Halbfinale bestritten Heiko Böck und Wolfram Näher, das Heiko für sich entscheiden konnte. Heiko und Matthias, die im letzten Jahr um Platz 3 gespielt hatten, waren dieses Mal die Finalisten. Und da wurde es wieder spannend und es war was los auf dem Platz. Lange Ballwechsel und Netzpunkte auf beiden Seiten, begleitet von lautstarken Kommentaren der Spieler, wurde klasse Tennis gezeigt. In einem kämpferisch ausgeglichenen Match musste, nachdem jeder einen Satz mit 6:4 gewonnen hatte, der Match-Tie-Break entscheiden. Da lies dann Heiko nichts mehr anbrennen und gewann diesen mit 10:4. Er wurde zum zweiten Mal nach 2011 Clubmeister der Erwachsenen. Das kleine Finale war ebenfalls eine spannende Begegnung zwischen Oliver Bohr und Georg Menig, wo Oli mit dem Ergebnis 7:5 und 6:3 als Sieger vom Platz ging.

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die Ehrenmitglieder und bedankte sich bei den Turnierleitern, Platzwart, Wirt und Schiedsrichter sowie bei allen aktiven Spielern für die Durchführung des Turniers. Die Sieger und Plazierten luden die Zuschauer wie gewohnt zu einem reichhaltigen Buffet ein.

 

 

 

 

2013: Michaela Härle und Martin Kneppler Vereinsmeister 2013

Optimales Tenniswetter herrschte bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung, die in der Zeit vom 27.Juni bis 20.Juli 2013 ausgetragen wurden. Sechs Damen und 26 Herren hatten sich in die Meldelisten eingetragen und es wurden 54 Begegnungen absolviert. Trotz des heißen Badewetters fanden sich am Finaltag viele Zuschauer auf der Tennisanlage ein.

Die Damenkonkurrenz wurde in einem Gruppenmodus gespielt, wobei in der jeweiligen Gruppen "Jeder gegen Jeden" spielte. Gruppensieger wurden Yvonne Voll und Michaela Härle, die dann auch im Anschluss ihre Halbfinalspiele für sich entscheiden konnten und somit das Finale erreichten. Zum fünften Mal standen sich Yvonne und Michaela in einem Finale gegenüber. Es war ein spannendes Match, mit oft langen Ballwechseln, bei denen sich beide Spielerinnen nichts schenkten. Michaela behielt in diesem Jahr die Oberhand, machte die entscheidenden Punkte, gewann mit 6:3 und 6:2 das Endspiel und wurde nach 2009 zum zweiten Mal verdiente Clubmeisterin 2013. Gemeinsame Dritte wurden Jasmin Grund und Sarah Stuiber. Herzlichen Glückwunsch.

Bei den Herren fielen bereits einige Spieler verletzungsbedingt im Vorfeld aus und konnten leider bei den diesjährigen Meisterschaften nicht teilnehmen. Vorjahressieger Wolfram Näher kämpfte sich bis ins Halbfinale vor und traf dort auf Olli Bohr. In einem spannenden Spiel, das erst im Match-Tie-Break entschieden wurde, konnte sich Olli durchsetzen und zog als erster Finalist in das Endspiel ein. Im zweiten Halbfinale standen sich Matthias Knoop und Martin Kneppler gegenüber. Hier konnte sich Martin ebenfalls im Match-Tie-Break durchsetzen und zog ebenfalls ins Endspiel ein. Das Endspiel 2013 wurde somit zu einer Neuaflage des Finales von 2009. Martin fand zunächst gar nicht ins Spiel und so hatte Olli in kürzester Zeit den ersten Satz mit 6:1 gewonnen. Im 2. Satz war es dann aber genau umgekehrt. Martin machte die Punkte und gewann ebenfalls mit 6:1. So musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Martin ging hier gleich mit 5:0 in Führung, spielte konsequent gut weiter, verwandelte den ersten Matchball zum 10:3 und wurde verdienter Vereinsmeister 2013, bereits zum 5. Mal. Herzlichen Glückwunsch.

Über die Trostrunde erreichten Heiko Böck und Matthias Knoop das kleine Finale, das Heiko mit 4:6, 6:3, 10:7 gewinnen konnte.

Bei der Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Michael Hengler die zahlreichen Zuschauer und hierbei ganz besonders unsere Ehrenmitglieder, die ein solches Ereignis natürlich nicht verpassen wollten. Er bedankte sich bei der Turnierleitung,  unserem Platzwart Erwin, unserem Wirt Vinzenz und bei allen aktiven Spielerinnen und Spielern für die Durchführung der durchwegs fairen Spiele. Er gratulierte den Siegern und den Platzierten, die dann bei einem reichhaltigen Buffet gebührend gefeiert wurden.

anlage.jpg